Das war die Bundesgartenschau 2007 in Gera
?berblick
Archiv
Suche
Aktuelles _ Archiv
Friday, 1. April 2005
Weitere 20 Eichen für Rotarischen Friedenshain gepflanzt

Mitglieder von Rotary International aus acht deutschen Bundesländern und Distrikten sowie Freunde der rotarischen Familie und Vertreter der Wirtschaft pflanzten für den Internationalen Rotarischen Jubiläumspark am Ende der Lichtenberger Kanten weitere 20 Roteichen. Kerstin Jeska-Zimmermann vom Rotary-Club Gera (Governor im Distrikt Thüringen/Franken) begrüßte Landrätin Martina Schweinsburg, Ronneburgs Bürgermeister Manfred Böhme (beide CDU), BUGA-Geschäftsführer Dr. Ernst-Hermann Kubitz und weitere Gäste und Förderer des Projekts. Anlässlich des 100. Geburtstages von Rotary International fiel im Oktober des vergangenen Jahres der Startschuss für diesen Park. Er symbolisiert die wesentlichen rotarischen Leitgedanken: Frieden - Freundschaft - Völkerverständigung - Jugend/Zukunft.

Der Park verteilt sich über vier Standorte im gesamten Gebiet der Bundesgartenschau Gera und Ronneburg. Insgesamt werden bis Juni diesen Jahres 240 Bäume der verschiedensten Art gepflanzt wie Ahorn, Säulenbuche, Eberesche, Nussbaum oder Linde.

Kerstin-Jeska Zimmermann bedankte sich bei allen Beteiligten und bezeichnete die neuen 20 Bäume als einen weiteren Meilenstein auf dem Weg, an dieser geschichtsträchtigen Stätte des Uranerzbergbaus einen Hain des Friedens zu schaffen. Martina Schweinsburg dankte für die großartige Idee und Hilfe für den Jubiläumspark.

Bild: Baumpflanzung auf den Lichtenberger Kanten
vierte von links Landrätin Martina Schweinsburg, erste von rechts Initiatorin Kerstin-Jeska Zimmermann

English |  Tschechisch |  Home |  Sitemap |  FAQ |  Impressum
Buga 2007 - Freitag, 19.April.2019 16:34:15