Das war die Bundesgartenschau 2007 in Gera
?berblick
Archiv
Suche
Aktuelles _ Archiv
Tuesday, 22. June 2004
Pressetermin an der Bahnbrücken-Baustelle in Ronneburg

Zu einem Vor-Ort-Termin trafen sich am 22. Juni Pressevertreter der Region an der Bahnbrückenbaustelle im Nordareal der "Neuen Landschaft Ronneburg". Hier entsteht gegenwärtig das zweite Brückenbauwerk für die Bundesgartenschau Gera und Ronneburg 2007. Die ersten vorgefertigten Stahlteile aus Nordhausen sind bereis angeliefert. Erste Bohrungen für die Fundamentgründungen werden gegenwärtig eingebracht.

Die Bahnbrücke wird nach ihrer Fertigstellung die Kerbe im Bahndamm überspannen und damit den Weg in das Gessental nach etwa 40 Jahren wieder freimachen. Zunächst wird die Brücke errichtet. Die morderne stählerne Stabbogenbrücke ist 78 Meter lang und 7,80 breit. Dabei hängt die eingleisige Fahrbahn der Bahn mit zwanzig parallel angeordneten Stäben an alles überspannenden Stahlbögen, die mit 15,20 Metern den höchsten Punkt des Bauwerks markieren

Damit die Brücke auf soliden Widerlagern ruht, werden zunächst sogenannte Bohrpfähle eingebracht, auf denen die Fundamente der Widerlager errichtet werden. Die 36 Bohrpfähle, 18 auf jeder Seite, bringt ein spezielles Großgerät in das Erdreich ein. Die Pfähle haben einen Durchmesser von 1,20 Meter und reichen bis in eine Tiefe von 28 Metern. Gleichzeitig werden die Brückenteile, die auf der Straße antransportiert werden, angeliefert. Ein Montagekran fügt die 16 Teile an Ort und Stelle zusammen.

Voraussichtlich Mitte August wird die Brücke dann komplett in die Gleisachse geschoben. Die Gleise werden verlegt und die Verbindungen zum Bahnnetz wieder hergestellt, damit Anfang September der Zugverkehr frei gegeben werden kann.

Danach wird unter der befahrenen Brücke der an seiner Krone 38 Meter breite Bahndamm in Form einer Kerbe bis auf die etwa 20 Meter tiefe Talsohle ausgehoben. Die anfallenden 78.000 Kubikmeter Erdreich werden in den benachbarten Tagebau Lichtenberg gebracht. Der Abschluss der Baumaßnahmen ist für Ende 2004 vorgesehen.

Auf Grund der Baumaßnahmen ist die Mitte-Deutschland-Verbindung der Bahn zwischen Gera und Ronneburg für den Zugverkehr unterbrochen. Es wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet.

English |  Tschechisch |  Home |  Sitemap |  FAQ |  Impressum
Buga 2007 - Mittwoch, 20.Februar.2019 01:45:33