Das war die Bundesgartenschau 2007 in Gera
?berblick
Archiv
Suche
Aktuelles _ Archiv
Thursday, 11. January 2007
1,5 Millionen Besucher durchaus realistisch

Die Bundesgartenschau Gera und Ronneburg 2007 begrüßt bereits erste Gäste, und prominente noch dazu - nach Ministerpräsident Dieter Althaus und Landwirtschaftsminister Volker Sklenar im Sommer stattete nun heute Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz der Buga einen Besuch ab. Fast zwei Stunden Zeit brachte der Minister mit und die reichten für einen ausgiebigen Spaziergang über den Hofwiesenpark Gera und eine Stippvisite der Neuen Landschaft Ronneburg. Der Freistaat Thüringen stellte immerhin rund 86,6 Millionen Euro Fördermittel für die erste Bundesgartenschau in Thüringen zur Verfügung. Reinholz zeigte sich beeindruckt. „Ich denke, die Buga hat das Zeug, als eine ganz besondere und sehr originelle Gartenschau in die Buga-Historie einzugehen", so der Minister.

Auch Staatssekretär Dr. Christian Juckenack vom Landwirtschaftministerium lobte die Gartenschau: „Die Buga ist ein Glücksfall für Thüringen." Die Chefin der Thüringer Tourismusgesellschaft TTG, Bärbel Grönegres, die Minister Reinholz ebenfalls begleitete, ist optimistisch: Wir hoffen auf sie auch als einen Motor für den Tourismus". In Gera ist dieser Wunsch schon wahr geworden, Die Übernachtungszahlen sind bereits gestiegen, um satte 19,3 Prozent auf knapp 120.000, so die Statistiker. Auch die Ticketzahlen stimmten optimistisch, führte Reinholz weiter aus, ihm erscheinen die angestrebten 1,5 Millionen Besucher als realistisch. Die Bundesgartenschau Gera Ronneburg findet vom 27.4. bis 14.10.07 statt, rund 2000 Veranstaltungen, die im Eintrittspreis einbegriffen sind, flankieren die Blumenschau. Zahlreiche, vor allem heimische, Unternehmen profitieren direkt und indirekt von der ersten Bundesgartenschau im Freistaat. Bei Ronneburg wurde eine ganze Region nachhaltig renaturiert.

English |  Tschechisch |  Home |  Sitemap |  FAQ |  Impressum
Buga 2007 - Freitag, 19.April.2019 22:14:21