Das war die Bundesgartenschau 2007 in Gera
Idee und Konzept
Das Ausstellungsgel?nde
BUGA in der Region
Th?ringen
?Gr?ne Klasse!?
Nachwachsende Rohstoffe
Selbsthilfe der Natur
Kirchenprojekt
Bildergalerie
Bugalou Maskottchen
Hinter den Kulissen
Ausrichter
Suche
BUGA'07 _ Nachwachsende Rohstoffe
Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Ausstellungsbereiches „Nachwachsende Rohstoffe" auf der BUGA 2007.

Den Ausstellungsbereich „Nachwachsende Rohstoffe" mit seinen Freiflächen und dem  Pavillon finden Sie im Nordwesten der „Neuen Landschaft Ronneburg" ca. 250 m vom Haupteingang entfernt.

Nachwachsende Rohstoffe - eine Definition

Wer etwas herstellen oder Energie erzeugen will, braucht eine Grundsubstanz - in der Regel Kohle, Erdöl und Erdgas. Fossile Rohstoffe also, die auf der Erde nur begrenzt vorhanden sind und uns in absehbarer Zeit ausgehen werden.
Nachwachsende Rohstoffe bieten dazu eine Alternative. Pflanzen und ihre Inhaltsstoffe werden schon seit Jahrtausenden zur Energiegewinnung oder für technische Zwecke genutzt. Den meisten Menschen ist jedoch nicht bewusst, wie viele moderne Produkte bereits auf der Grundlage nachwachsender Rohstoffe entwickelt wurden. Dabei kommen neueste technologische Verfahren zum Einsatz. Durch Hightech veredelte land- und forstwirtschaftliche Erzeugnisse lassen mittlerweile in vielen Bereichen den Wunsch nach natürlichen und umweltfreundlichen Produkten Realität werden.

Mit Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen haben wir täglich zu tun - ob in Form von Strom, Wärme oder Kraftstoffen oder industriellen Produkten auf pflanzlicher Basis.
Diese unsere Umwelt schonenden Produkte sind in einen natürlichen Stoff- und Energiekreislauf eingebunden. Sie sind klimafreundlich und werden rasch und vollständig biologisch abgebaut. An Rohstoffen vom Acker oder aus dem Wald, die im Gegensatz zu den nur begrenzt vorhandenen fossilen Rohstoffen immer wieder nachwachsen, kommt keiner vorbei, der nachhaltig wirtschaften will. Nachwachsende Rohstoffe sind somit ein idealer Ansatzpunkt, um einen rücksichtsvolleren Umgang mit der Erde und ihren Ressourcen zu praktizieren.

Form-, Farben- und Duftspiel der Rohstoffpflanzen - die Freiflächen

Auf einer ca. 2,5 ha großen Freifläche erleben die Besucher die breite Palette der Rohstoffpflanzen mit all ihren Facetten. In über 80 Parzellen präsentieren sich, gewichtet nach dem Anbauumfang in Deutschland Energie- und Faserpflanzen, Öl-, Stärke- und Färberpflanzen.
Kräuter haben in Thüringen, der „Drogenkammer Deutschlands", Tradition. Dieser Bedeutung wird auf einer gesonderten Fläche mit ca. 90 verschiedenen Heil-, Duft- und Gewürzkräutern Rechnung getragen.
Darüber hinaus gewinnen Sie im begehbaren Energiesortenrad einen Einblick, welche Pflanzen in Deutschland zunehmend zum Zweck der Energiegewinnung angebaut werden.

Größe:2,5 ha
Anpflanzungen:mehr als 200 Kulturen für die Verarbeitung zu Farb- und Arzneistoffen, Dämmstoffen, Werkstoffen, Schmierstoffen und Bioenergie
Planung:ARGE – Planung gärtnerischer Ausstellungsbeiträge der
BUGA 2007

Träumen mit einer Decke aus Pappelflaum - die Dauerausstellung

Das und vieles mehr sehen Sie in der Dauerausstellung „Leben mit nachwachsenden Rohstoffen“. Ob Informatives und Innovatives auf der „Wissensschiene“ erfahren oder das Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen kennen lernen, hier ist für jeden etwas dabei.

Die Wissensebene gibt spielerisch eine Einführung in die Themen Farbstoffe, Arzneistoffe, sonstige Inhaltsstoffe, Werkstoffe, Schmierstoffe, Dämmstoffe und Bioenergie.
Neben Textdisplays und Grafiken zum Wissenserwerb bieten Fühlboxen, Riechstation, Pflanzenmaterial und innovative Produkte die Möglichkeit, diese Themen selbst aktiv mit den Sinnen zu erschließen.

Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen? Sie werden sich wundern, was alles möglich ist. Ein Sitzkissen aus Sonnenblumenöl, die Decke aus Pappelflaum, mit Färberpflanzen eingefärbte Vorhänge fürs Fenster sind nur einige Beispiele dafür. Mit den stilisierten Wohn- und Wirtschaftsräumen macht Sie der zweite Teil der Dauerausstellung anhand zahlreicher Exponate mit der großen Spannbreite an Verwendungsmöglichkeiten und innovativen Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen vertraut.

Größe:270 m²
Konzept / Design:Milla und Partner GmbH, Stuttgart

Pavillon

Der Pavillon wurde eigens zum Zwecke der Präsentation nachwachsender Rohstoffe konzipiert.
Neben der Ausstellung "Leben mit nachwachsenden Rohstoffen" beherbergt er auch einen separaten Raum für Veranstaltungen, Ausstellungen und Vorträge.

In ansprechender Holzbauweise errichtet, assoziiert er einen liegenden Baumstamm und greift somit die Thematik der Nachhaltigkeit auf. Durch die Segmentbauweise lässt sich ein Auf- und Abbau des Pavillons jederzeit flexibel gestalten.
Die Nachnutzung des Pavillons ist bereits gesichert: Die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL) wird ihn im Anschluss an die BUGA als Informations- und Ausstellungsstützpunkt in Dornburg wieder errichten.

Größe:360 m²
Architektur:Architekturbüro Helge Bucki, Erfurt

Veranstaltungen im Ausstellungsbereich Nachwachsende Rohstoffe
12./13. MaiVom Rapsöl zum Biodiesel
02./03. JuniBauen und Dämmen mit Nachwachsenden Rohstoffen
09. JuniHeizen mit Holz
23./24. JuniDer Farbtopf der Natur - Färberpflanzen
07./08. JuliDie Welt der Kräuter
14./15. JuliDie Welt der Kräuter
18./19. AugustHolz als Baustoff
15./16. September"Bau dir deine Stadt aus Lehm"
29./30. September Festbrennstoffe und Biogas
3.Oktober"Bau dir deine Stadt aus Lehm"
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf den jeweiligen Veranstaltungstitel um sich eine PDF herunterzuladen.
Öffnungszeiten / Führungen

Der Ausstellungsbereich Nachwachsende Rohstoffe ist während der BUGA 2007 vom 27. April bis 14. Oktober 2007 täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Tägliche Führung durch den Ausstellungsbereich (Dauerausstellung und Freigelände) beginnen am Treffpunkt NaWaRo  um 15:00 Uhr. Die Dauer der Führung beträgt ca. 1 Stunde.

Kontakt

E-mail: nawaro@buga2007.de
Tel. 036602 - 4 40 10

Der Ausstellungsbeitrag „Nachwachsende Rohstoffe" wird gefördert durch:
English |  Tschechisch |  Home |  Sitemap |  FAQ |  Impressum
Buga 2007 - Freitag, 14.Dezember.2018 08:14:45